Dr. med. Mirja Effing - Praxis für Allgemeinmedizin . Ernährungsmedizin . Funktionelle Medizin

Tel: 08323 / 6329

Fax 08323 / 2700

Jahnstraße 6 . 87509 Immenstadt

Was ist funktionelle Medizin?

Funktionelle Medizin

Die funktionelle Medizin sieht den Körper als Ganzes und erkennt die Wurzel, das heißt die Ursache der Erkrankung. Das bedeutet, hier werden Körper und Geist als ganzheitliches System betrachtet und nicht nur einzelne Symptome behandelt. Hierbei spielen, neben vielen anderen Faktoren, vor allem die Ernährung, Verhaltensweisen, psychische Erlebnisse und Medikamenteneinnahmen eine Rolle. Die Anamnese bezieht sich nicht nur auf die momentane Situation, sondern geht bis auf die Geburt zurück.

Leistung

Eine so umfangreiche Anamnese kann während der Kassensprechstunde nicht erhoben werden. Deshalb biete ich eine davon unabhängige Privatsprechstunde an, bei der genug Zeit für die Anamnese, aber auch die Besprechung der Therapie vorgesehen ist.

 

Abgerechnet wird nach GOÄ, wie bei Privatpatienten. Die Rechnung kann daher bei jeder privaten Versicherung eingereicht werden. Die Erstanamnese kostet circa 52 Euro und die Erstberatung nach Diagnostik 82 Euro. Beides dauert etwa eine halbe Stunde.


Ein kurzes erstes Kennenlernen ist natürlich auch in der Kassensprechstunde möglich.

Anwendungsgebiete

Die Funktionelle Medizin kann man bei allen Krankheiten anwenden, sie eignet sich aber im Besonderen für chronische Erkrankungen wie Metabolisches Syndrom, Autoimmunerkrankungen, Reizdarmsyndrom, chronisches Müdigkeitssyndrom und viele andere.

 

Des Weiteren biete ich auch eine ganzheitliche Tumornachsorgetherapie an, die sich auf die Forschungsarbeiten von Dr. Dwight McKee stützt.

Therapien der

funktionellen Medizin

Ernährungstherapie

Falsche Ernährung ist die Ursache einer Vielzahl von Erkrankungen. In der heutigen Zeit sind wir trotz eines Überangebotes an Nahrung in der Regel mangelernährt.

Mitobiom Therapy

Hier geht es darum, stille Entzündungen im Körper zu erkennen, die oft bei chronischen Erkrankungen vorliegen.

Orthomolekulare Medizin

Darunter versteht man die Therapie mit Mikronährstoffen, die dem Körper fehlen.

Darmtherapie

Analyse der Darmflora mit anschließender Ernährungsempfehlung und ergänzender Produktempfehlung zum Aufbau und Reinigung des Darms und der damit in Verbindung stehenden Organe an.

Tumornachsorge nach Dr. Dwight McKee

Nachsorge nach einer Krebsbehandlung mit Chemotherapie und Bestrahlung, um Ihren Körper wieder aufzubauen, wieder in die eigene Mitte zu bringen und Kraft zurück zu finden.

Screening auf Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten

Screening von Nahrungsmittel- Unverträglichkeiten mit einer entsprechenden Ernährungsberatung im Anschluss an.

Chelattherapie

Hauptanwendungsgebiete der Chelattherapie ist die Ausleitung von Schwermetallen sowie kardiovaskulären Erkrankungen und Diabetes mellitus Typ 2.

Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie

Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Konzentrationsschwierigkeiten und Gereiztheit können erste spürbare Anzeichen für beginnende Sauerstoffmangelzustände sein.

eigenbluttherapie.jpg
Eigenbluttherapie

Die Eigenbluttherapie ist ein klassisches naturheilkundliches Verfahren zur Stärkung der eigenen Abwehrkraft.

dr-mirja-effing-behandlung.jpg
Dorn-Therapie

Die Dorn-Therapie ist eine Behandlung der Wirbelsäule und/oder der Gelenke bei Schmerzen, Kribbeln, Taubheitsgefühlen und vielem mehr, gleich ob die Beschwerden akut oder seit Jahren chronisch bestehen können.

chelattherapie.jpg
Vitamin C Hochdosisinfusion

Vitamin C ist ein natürliches Antibiotikum, das vor allem bei viralen Erkrankungen und chronischer Infektanfälligkeit sowie bei chronisch entzündlichen Erkrankungen von großem Nutzen ist.

vns-beispiel-gute-regulation-patientenan
VNS Analyse

Viele chronische Erkrankungen sind durch einen überschießenden Sympathikus, sprich eine „Daueranspannung“ bedingt. Die VNS Analyse misst über die Herzfrequenzvariabilität (HRV) das vegetative Nervensystem. Hieran erkennt man die aktuelle Stressbelastung.